Forschung


Schwerpunkte in der Allgemeinen und Angewandten Sprachwissenschaft

Im Bereich der Allgemeinen und Angewandten Sprachwissenschaft werden folgende Gebiete erforscht:

  • Feministische Linguistik - Genderlinguistik
  • Höflichkeitsforschung
  • Kontrastive Grammatik
  • Korpuslinguistik:Forschungsgruppe Alpenwort
  • Lexikologie und Sprachvergleich
  • Onomastik und Anwendungen (GIS)
  • Rhetorik und Argumentation
  • Sprache, Ideologie und Propaganda
  • Strukturelle Semantik und Metapherntheorie

Schwerpunkte in der Indogermanistik

Im Rahmen einer eigentlichen "Historischen Sprachwissenschaft" wurden Fragen der Syntax von Corpussprachen im Hinblick auf eine übergreifende Methode der Rekonstruktion erläutert. Ein weiteres Interessenfald liegt auf dem Feld der Sprachkontaktforschung bei Corpussprachen. Es wurde außerdem versucht eine Brücke von der historischen Sprachwissenschaft zu anderen Altertumswissenschaften (v.a. Archäologie, Alte Geschichte) zu bauen. In dieses Feld fallen auch ARbeiten die sich mit dem Verhältnis von Corpussprache und Schrift auseinandersetzen. Als Forschungsgegenstand dienten in erster Linie vorderasiatische und ägäische Sprachen der Bronzezeit also Griechisch und anatolische Sprachen), sowie Aspekte der baltischen Sprachen, des Indisch-Iranischen sowie des Tocharischen. Weitere Lehr- und Forschungsinteressen beziehen sich auf zeichentheoretische Fragestellungen und Aspekte der Pidginisierung und Kreolisierung. Ein weiterer Schwerpunkt der Historischen Sprachwissenschaft, der heute eng mit der Angewandten Sprachwissenschaft verknpüpft ist, ist die Onomastik (kulturhistorische Namendokumentation).


Einbettung in die universitäre Forschung

Forschungsschwerpunkte: Kulturelle Begegnungen - Kulturelle Konflikte (ehemals Cultural Encounters and Transfers (CENT))

Forschungsplattformen: Geschlechterforschung - Identität - Diskurse - Transformationen, Forschungsgruppe Gender- und Queerlinguistik

Forschungszentren: Digital Humanities, HiMAT: Die Geschichte des Bergbaus in Tirol und seinen angrenzenden Gebieten - Auswirkungen auf Umwelt und Gesellschaft, KiK - Kulturen in Kontakt